The Landlord's Game

1903
Elizabeth J. Magie war eine Quäkerin aus Virginia. Sie war eine sogenannte Georgistin, eine Verfechterin der Ideen des Ökonomen Henry George (1839–1897). Um dessen wirtschaftspolitische Gedanken auch „einfachen“ Leuten leichter vermitteln zu können, erfand sie ein Spiel: Am 23. März 1903 ersuchte sie das US-Patentamt um ein Patent für ihr als „Vermieterspiel“ gedachtes Brettspiel The Landlord's Game. Es sollte die Gefahren des monopolistischen Landbesitzes aufzeigen und die dadurch verursachte Verarmung der Landbevölkerung. Ihre Biografin Mary Pilon schrieb: „Ihr erklärtes Ziel war, das Übel der Geldvermehrung auf Kosten anderer zu zeigen.“

„Ich hoffe, dass Männer und Frauen sehr schnell begreifen, dass ihre Armut daher kommt, dass Carnegie und Rockefeller mehr Geld haben, als sie ausgeben können.“

Sie erhielt das U.S. Patent 748626 für ihr Spiel am 5. Januar 1904, allerdings wurde es erst 1910 von der Economic Game Company of New York erstmals produziert und vertrieben. Zuvor hatten sich durch Mundpropaganda viele Studenten und Quäkervereinigungen das Spiel selbst gezeichnet und spielten und verbreiteten es weiter. In England wurde es 1913 von der Newbie Game Company of London unter dem Titel Bre'r Fox and Bre'r Rabbit veröffentlicht.

Am 27. Oktober 1910 heiratete Elizabeth Magie in Chicago Albert W. Phillips.

Am 19. März 1935 kaufte ihr die Parker Brothers das Patent für The Landlord's Game ab: dieser Tag wird heute von der Fa. Hasbro als der „Geburtstag des Monopoly-Spiels“ genannt und gefeiert.

Verknoten & Verknüpfen

Knoten hinzufügen Anmelden
Kommentar hinzufügen Anmelden

Remix oder Kommentar per Twitter #landlordsgame hinzufügen
Teile das Werk in sozialen Medien
 
QR Code
2019-01-08 03:44:19
Elizabeth Magie Phillips
1948 in Arlington County, Virginia
Elizabeth Magie Phillips
Quäkerin aus Virginia, hat das Spiel The Landlord's Game erfunden, welches die Grundlage des heutigen Monopoly-Spiels ist.


saved
error
removed