Aus dem amerikanischen Tagebuch

1915-1916
Zusammen mit mehreren aus dieser Zeit stammenden Briefen Alexandra Kollontais an Lenin und Nadeschda Krupskaja zum ersten Mal 1962 in der Zeitschrift Istoritscheski Archiw, Nr. 1, veröffentlicht. Eine erneute Publikation der Amerikanischen Tagebücher erfolgte 1970 (Zeitschrift Inostrannaja Literatura, Nr. 1–2), als auch ein Teil der Tagebücher veröffentlicht wurde, die Alexandra Kollontai während ihrer zweiten Amerikareise Ende 1916, Anfang 1917 geschrieben hatte.

Verknoten & Verknüpfen

2022-01-07 15:46:47
Alexandra Michailowna Kollontai
09.03.1952 in Moskau
Alexandra Michailowna Kollontai
eine russische Revolutionärin, Diplomatin und Schriftstellerin. Sie war die erste Ministerin und Botschafterin der jüngeren Geschichte. Kollontai setzte sozialreformerische Ideen in ihrer Zeit als Volkskommissarin um und engagierte sich für eine stärkere Bedeutung der Frau in der russischen Gesellschaft. Sie kritisierte wiederholt die Führer Lenin und Stalin, dennoch blieb sie das einzige Mitglied des ZK der KPdSU des Jahres 1927, das die von Stalin initiierte große Säuberung überlebte.


saved
error
removed