Sechs kleine Klavierstücke

1911
Die Sechs kleinen Klavierstücke op. 19 von Arnold Schönberg bilden einen Zyklus aus sechs Stücken für Klavier.

Die sechs kleinen Klavierstücke entstanden 1911. Schönberg komponierte die ersten fünf Stücke am 19. Februar „wie in einem schöpferischen Rausch an einem einzigen Tag“. Das sechste Stück entstand am 17. Juni 1911 in Erinnerung an den am 18. Mai verstorbenen Komponisten Gustav Mahler.

Verknoten & Verknüpfen


Louis Closson
1912
Die Uraufführung des Zyklus fand am 4. Februar 1912 in Berlin im Harmonium-Saal statt, Pianist war Louis Closson.

1913
Der Erstdruck von op. 19 erschien bei der Universal Edition in Wien im Oktober 1913.

Antarctic places

D18, Claudio Zopfi
2022
14982 kleine Klavierstücke wurden am 19.2.2022 in einem artifiziellen Rausch komponiert.


saved
error
removed