Villa San Michele

1890-1899
Die Villa San Michele ist eine Villa, die der schwedische Armen- und Modearzt und Schriftsteller Axel Munthe in den Neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts in Anacapri auf der Insel Capri errichten ließ.

Munthe erfüllte sich damit einen Traum, den er jahrelang gehegt hatte, seitdem er die Ruine einer kleinen Kapelle auf seinem späteren Grundstück gesehen hatte. Die Villa San Michele wurde ohne Mithilfe professioneller Architekten nach dem Prinzip „so viel Luft und Sonne wie nur möglich“ gebaut. Munthe sammelte dort antike Kunstschätze und richtete ein Vogelschutzgebiet ein, nachdem er gesehen hatte, welche Ausmaße die Jagd auf Singvögel auf der Insel hatte. Auch andere Tiere, unter anderem einen Affen, hielt der exzentrische Tierschützer auf seinem Grundstück. Die Villa liegt in einer Gegend, wo die römischen Kaiser, insbesondere Tiberius, einst ihre Villen besaßen. Auch bei Munthe kommen in seinem Buch dahingehende Erwähnungen vor. Er gibt seiner Verehrung von Kaiser Tiberius seinen Ausdruck.

Die Villa und ihr Bau sind ein zentrales Thema des Bestsellers Das Buch von San Michele von 1929. Diese wie den oben gelegenen Ortsteil Anacapri erreichte man damals von Marina Grande aus über die links neben der Kirche von San Costanzo beginnende Treppe Scala Fenicia mit ihren über 500 Stufen. Die Lokaltradition führt ihre Anlage auf die Phönizier zurück, weshalb sie diesen Namen erhielt. Die dort befindliche Serpentinenstraße gab es seit 1877, so dass diese Treppe bis dahin die einzige Verbindung von dem tiefer gelegenen Capri zu dem oben gelegenen Anacapri war.

Verknoten & Verknüpfen


Eingang

Brenda Kean
2009
Foto des Mosaiks am Eingang zur Villa

Villa San Michele (Video)

Cornishpastyman
2013
An hour at the self-built memorial of the Swedish doctor who loved Capri.
2019-10-25 14:16:49
Axel Munthe
11.02.1949 in Stockholm
Axel Munthe
schwedischer Arzt und Autor. Sein beruflicher Werdegang weist äußerlich etliche Brüche auf. So arbeitete er teilweise als Arzt für die untersten Bevölkerungsschichten, während er gleichzeitig oder kurz darauf eine Modearztpraxis betrieb. In Rom richtete er seine Praxis beispielsweise im Keats-Shelley House an der Spanischen Treppe ein, das zuvor u. a. von John Keats bewohnt worden war. Ab 1908 war Munthe Leibarzt der schwedischen Königin Viktoria, einer geborenen Prinzessin von Baden, die sich bis zu ihrem Tod regelmäßig in Munthes Nachbarschaft auf Capri aufhielt. In seiner Villa San Michele in Anacapri wurde er auch etwa von Henry James, Oscar Wilde, Rainer Maria Rilke und Curzio Malaparte besucht.
Brenda Kean
Cornishpastyman


saved
error
removed