Fidushaus Woltersdorf

1908/10
Denkmalgeschütztes Wohn- und Atelierhaus mit Garten und Grundstückseinfriedung „Fidus-Haus“ in der Köpenicker Straße 46 in Woltersdorf. Das Haus wurde von 1908 bis 1910 im Heimatstil erbaut. Der Entwurf stammt von Fidus. Das Haus wurde von 1996 bis 1998 renoviert.

Verknoten & Verknüpfen

Knoten hinzufügen Anmelden
Kommentar hinzufügen Anmelden
Teile das Werk in sozialen Medien
 
QR Code
2019-03-23 07:25:04
Fidus
23.02.1948 in Woltersdorf
Fidus
deutscher Maler, Illustrator und bedeutender Vertreter der Lebensreform. (Bürgerlich: Hugo Reinhold Karl Johann Höppener). Neben seinen grafischen Arbeiten, die den nackten Menschen ohne die üblichen allegorischen oder mythologischen „Verkleidungen“ präsentierten, malte Fidus Landschaftsbilder, in denen er Eindrücke seiner Nordlandfahrten verarbeitete; seit 1903 veranstaltete er zur Präsentation seiner Bilder Lichtbildvorträge. Um 1900 war Fidus einer der bekanntesten Maler Deutschlands.


saved
error
removed