Formes circulaires

1930
Besuch im Kunsthaus Zürich mit Daniel Boos, Mario Purkthofer und Kindern vor Formes circulaires.

Verknoten & Verknüpfen

Knoten hinzufügen Anmelden
Teile das Werk in sozialen Medien
 
QR Code

Regenbogenfarben kreisen im Licht

Kunsthaus Zürich
2019
Was schwebt und dreht und fliegt in all diesen Lichtfarbenkreisen? Fliegende Bälle, Planeten, Seifenblasen, Reifen, Kreisel, Kugeln, Propeller, Schlangen, Windräder, Tornados, Pizzas, Teller, Discokugeln? Robert Delaunay hat seine Bilder in der pulsierenden Metropole Paris gemalt, die mit Eiffels Eisenturm, dem Riesenrad und den taghellen Nächten im elektrischen Licht das moderne Leben gefeiert hat. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit Farbe, Licht, Bewegung, Abstraktion Beschäftigung mit Kreis und Kugel.

http://www.kunsthaus.ch/de/kunstvermittlung/didaktisches-forum/kindergarten-2-klasse/regenbogenfarben-kreisen-im-licht/
2019-01-21 14:26:11
Robert Delaunay
25.10.1941 in Montpellier
Robert Delaunay
ranzösischer Maler der Avantgarde, er verfasste auch kunsttheoretische Schriften. Nach einem Beginn als autodidaktischer Maler im Stil des Neoimpressionismus gilt er als Hauptvertreter des orphischen Kubismus, auch Orphismus genannt, der 1912 als Begriff von Guillaume Apollinaire für Delaunays Fensterbilder, Fenêtres, geprägt wurde. In den 1930er Jahren setzte er seine Arbeit nach einer langen Unterbrechung an den abstrakten Kreisformen in der Serie Rythmes, die die Themen der Scheibe von 1913 und der Kreisform erneut aufgreift, fort.
Kunsthaus Zürich


saved
error
removed