Remix

2019-01-11 18:24:10
Arthur Holitscher
14.10.1941 in Genf
Arthur Holitscher
Reiseschriftsteller, Essayist, Romancier und Dramatiker. Als Reiseschriftsteller ging er zuerst in die USA, im Auftrag Samuel Fischers (mit Fischer hatte er seit 1907 einen Dauerkontrakt, den dieser nach der Bücherverbrennung kündigte). Aus dieser Reise entstand sein berühmtestes Werk Amerika Heute und Morgen. Mit diesem Buch gelang ihm 1912 der schriftstellerische Durchbruch. Franz Kafka soll daraus manche Einzelheiten für seinen Roman Amerika entlehnt haben. http://orf.at
2019-01-03 20:34:01
Bernd Hofmann
04.12.1940 in Berlin
Bernd Hofmann
deutscher Drehbuchautor, Regisseur und Dramaturg. Im Dritten Reich konzentrierte sich Hofmann auf seine Tätigkeit als Autor. Er schrieb sowohl Bühnenstücke als auch Filmmanuskripte. Seine Drehbücher waren häufig Adaptionen bekannter Vorlagen wie Oscar Wildes Lady Windermeres Fächer und Eine Frau ohne Bedeutung, Guy de Maupassants Yvette, Hans Schweikarts Lauter Lügen und Eugène Labiches Der Florentiner Hut. Der Film Hahn im Korb hatte Hofmanns Bühnenstück Der Vizekönig zur Vorlage.
2019-01-03 20:32:41
Ferdinand Zecca
23.03.1947 in Saint-Mandé
Ferdinand Zecca
französischer Filmregisseur und Pionier des französischen Films. Er arbeitete als Kaffeehaus-Entertainer, bevor er 1899 zum Film kam. Er wurde von Pathé als Regisseur angestellt und drehte seinen ersten Film Le muet mélomane (1899). Neben Georges Hatot und Lucien Nonguet war er der wichtigste und erfolgreichste Regisseur früher Pathé-Produktionen. Für die Ideen seiner Filme bediente er sich in damals nicht unüblicher Weise bei anderen Filmproduktionen, wie denen Georges Méliès'. Zecca schuf publikumswirksame Massenware, darunter mit Histoire d'un crime (1901) den ersten Kriminalfilm der Filmgeschichte.
2019-02-01 08:31:58
Herbert Stothart
01.02.1949 in Los Angeles, Kalifornien
Herbert Stothart
US-amerikanischer Komponist. Mit Beginn der Tonfilmzeit ging er von New York City nach Hollywood, um Filmmusik zu schreiben. Für die letzten zwanzig Jahre seines Lebens war er fest angestellter Komponist beim Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer, wo er Musik für zahlreiche Großproduktionen komponierte und zu den erfolgreichsten Komponisten gehörte. Stotharts erste Ehefrau Dorothy, mit der er eine Tochter hatte, beging vor den Augen ihres Ehemannes Suizid.
2019-01-03 20:33:52
Karl Duncker
23.02.1940 in US-amerikanisches Exil
Karl Duncker
deutscher Psychologe und Mitbegründer der Gestalttheorie. Zu seinen wissenschaftlichen Beiträgen zählen seine Arbeiten zum produktiven Denken und zu schöpferischen Problemlösungsprozessen, zur Kritik des Behaviorismus, zur Phänomenologie der Gefühle und Empfindungen und zur Psychologie der Ethik. Von Bedeutung ist der durch ihn geprägte Begriff Funktionale Gebundenheit beim Problemlösen. Er wird verwendet, wenn beim Problemlösen die Funktion eines Elementes innerhalb der Aufgabenstruktur schon gegeben ist. Die bestehende Funktion des Elementes ist innerhalb der Aufgabe bereits so gut verankert, dass ihre zur Lösung notwendige Veränderung erhebliche Schwierigkeiten bereitet. In einem Experiment bestand das Problem darin, Kerzen an eine Wand zu montieren. Die dazu benötigte Schachtel war aber in der Aufgabensituation als Behälter für Streichhölzer vorhanden. Ihre Funktion war also gebunden und gerade diese funktionale Gebundenheit musste überwunden werden, damit der Weg zur Lösung frei wurde. Dann konnte die neue Funktion der Schachtel (als Kerzensims) erfasst werden.


saved
error
removed