Realismus

2019-02-10 18:52:27
Aleksandër Stavre Drenova
11.12.1947 in Drenova
Aleksandër Stavre Drenova
albanischer Dichter. Er schrieb die albanische Nationalhymne. Asdreni stammte aus einer orthodoxen Familie und besuchte die griechische Schule in seinem bei Korça gelegenen Heimatdorf. Sein Vater starb 1885, als er dreizehn Jahre alt war. Daraufhin holten ihn seine Brüder nach Bukarest. In dieser Zeit kam Asdreni mit Intellektuellen und Schriftstellern der albanischen Exilgemeinde in Rumänien in Kontakt. Er arbeitete unter anderem als Redakteur des Wochenblatts Shqipetari (Der Albaner) und verfasste eines der ersten albanischen Schullesebücher. Nach einem kurzen Aufenthalt in Albanien 1914 kehrte er nach Rumänien zurück und engagierte sich in der albanischen Nationalbewegung. 1937 besuchte er Albanien ein weiteres Mal, kehrte aber bald nach Rumänien zurück, wo er 1947 verstarb. Asdrenis ist nicht nur für die Albanische Literatur, sondern auch für die Freiheitsbewegung seines Volkes von großer Bedeutung. Zeit seines Lebens verfolgte er das Ziel der Befreiung Albaniens von der Herrschaft der Türken. Er kritisierte dabei das albanische Bürgertum und sah sich als Sprecher des ärmeren Volkes. Sein Frühwerk ist als romantisch einzustufen. Später entwickelte sich Asdreni zum sozialkritischen Realisten. Sein Werk ist umfangreich und vielgestaltig, wobei die Lyrik überwiegt.
2018-11-30 13:29:16
Johann Othmar Doebeli
22.01.1922 in Zofingen
Johann Othmar Doebeli
Othmar Doebeli besuchte, nach dem Umzug seiner Eltern von Meisterschwanden nach Zofingen, die Schulen der Stadt Zofingen, wo er schon früh durch sein Zeichentalent auffiel. Daran anschliessend studierte Doebeli an der „Malschule“ des Technikums Winterthur, wo er das Diplom in Dekorationsmalerei erwarb. Weitere Studien führten ihn später an die Akademien von Paris und München (1898–1900). In die damalige heftige Debatte zwischen Expressionisten und Impressionisten schien sich Doebeli jedoch nicht sonderlich einzumischen; er blieb dem Realismus, wie er vor allem in München gelehrt wurde, treu. Manche seiner Bilder hatten für eine warme Mahlzeit oder einen Fünfliber den Besitzer gewechselt, daher blieb Doebeli zeitlebens bitterarm. Am 29. Januar 1922 starb er – einsam, verarmt und verschuldet – im Alter von nur 48 Jahren an den Spätfolgen einer nicht auskurierten Grippe.
2019-05-15 19:53:33
Käthe Kollwitz
22.04.1945 in Moritzburg bei Dresden
Käthe Kollwitz
deutsche Grafikerin, Malerin und Bildhauerin und zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Mit ihren oft ernsten, teilweise erschreckend realistischen Lithografien, Radierungen, Kupferstichen, Holzschnitten und Plastiken, die auf persönlichen Lebensumständen und Erfahrungen basieren, entwickelte sie einen eigenständigen, Einflüsse von Expressionismus und Realismus integrierenden Kunststil.


saved
error
removed