Arzt

2022-01-10 19:41:12
Albert C. Barnes
24.07.1951 in Chester County, Pennsylvania
Albert C. Barnes
ein amerikanischer Arzt, Chemiker, Pharmazeut, Kunstsammler, Autor, Philanthrop und Stifter der Barnes Foundation. Frühzeitig begann Barnes soziales Engagement. Er führte für die weiße und die schwarze Belegschaft in seiner Fabrik zu philosophischen Themen Diskussionsrunden ein, die er selbst leitete. Neben William James, Bertrand Russell und John Dewey wurden auch Schriften von Santayana diskutiert. Letzterer machte Barnes den Vorschlag, Kunstwerke (beispielsweise von Glackens und Prendergast) in der Fabrik auszustellen, die zu sammeln Barnes bereits begonnen hatte. Zu Kunstthemen fanden ebenfalls Vorlesungen in der Firma statt. Weiterhin wurde eine Firmenbücherei eingerichtet und das Vorlesungsangebot für Interessierte von außerhalb des Unternehmens geöffnet.
2020-09-19 06:24:52
Albert Moll
23.09.1939 in Berlin
Albert Moll
deutscher Arzt, Psychiater und Sexualwissenschaftler. Zusammen mit seinen Kontrahenten Iwan Bloch und Magnus Hirschfeld gilt er als einer der Begründer der modernen Sexualwissenschaft. Weiter war er einer der ersten Wissenschaftler, die sich mit Fragen der Hypnose beschäftigten. Daneben bemühte er sich, Kurpfuscherei sowie den Okkultismus und dessen Methoden wissenschaftlich zu bekämpfen.
2022-01-09 00:53:08
Alfred Fones
15.03.1938
Alfred Fones
US-amerikanischer Zahnarzt und -hygieniker. Er gilt als ein Wegbereiter der Professionalisierung der Zahnhygiene, die im Jahr 1906 begann. Fones etablierte den Begriff „dental hygienist“ und gründete im Jahr 1913 die erste Schule für Zahnhygiene. Fones Vater war ebenfalls praktizierender Zahnarzt.
2022-01-07 16:08:18
Alfred Hoche
16.05.1943 in Baden-Baden
Alfred Hoche
deutscher Psychiater und Neurologe. Er profilierte sich als Kritiker Emil Kraepelins und Sigmund Freuds. Vor allem aber ist er als Mitverfasser der Schrift über „Die Freigabe der Vernichtung lebensunwerten Lebens“ (1920) bekannt, durch die er als einer der Wegbereiter der organisierten Massenvernichtung in der Zeit des Nationalsozialismus gilt.
2022-01-07 16:08:35
Alfred Ploetz
20.03.1940 in Herrsching am Ammersee
Alfred Ploetz
deutscher Arzt und Eugeniker. Er gilt zusammen mit Wilhelm Schallmayer als Begründer der Eugenik in Deutschland und prägte den Begriff Rassenhygiene.
2022-01-15 00:56:43
Alkmar von Alvensleben
30.08.1946
Alkmar von Alvensleben
deutscher Obermedizinalrat und Direktor der Landesfrauenklinik in Magdeburg.
2020-10-30 17:38:22
Arthur Böttner
12.10.1947 in Königsberg (Pr.)/Kaliningrad
Arthur Böttner
deutscher Internist. Er leitete das Deutsche Zentralkrankenhaus in Königsberg und war Vorsitzender der Königsberger Ärztekammer.
2020-10-31 23:18:48
Arthur Gütt
02.03.1949 in Stade
Arthur Gütt
deutscher Arzt, Eugeniker (Rassenhygieniker) und SS-Brigadeführer. In der Zeit des Nationalsozialismus stieg er binnen kurzer Zeit zu einem einflussreichen Medizinalbeamten auf und wurde Ministerialdirektor. Er gilt als Schöpfer des „Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses“, der gesetzlichen Grundlage der nationalsozialistischen Zwangssterilisationspolitik.
2019-10-30 18:21:10
Arthur Hiller
01.12.1949
Arthur Hiller
deutscher Arzt und Sanitätsoffizier
2022-01-07 17:14:10
Artur Georg Blachstein
10.03.1940 in Leipzig
Artur Georg Blachstein
ein deutscher Arzt und Stenograf. 1891 war er im Auftrag der russischen Regierung Leiter einer wissenschaftliche Cholera-Expedition nach Baku. Nach dem Ersten Weltkrieg machte er sich durch die Heilung aussichtsloser Fälle von Magen-Darm-Erkrankungen bei Kindern mittels Chrysoidinlösungen in Leipzig wieder als Arzt bekannt.
2022-01-09 00:26:19
August Aichhorn
13.10.1949 in Wien
August Aichhorn
österreichischer Pädagoge und Psychoanalytiker. Er gilt als Gründer der psychoanalytischen Pädagogik.


saved
error
removed