51Bild

2021-12-20 09:25:34
Abanindranath Tagore
5.12.1951 in Kalkutta
Abanindranath Tagore
the principal artist and creator of the "Indian Society of Oriental Art". He was also the first major exponent of Swadeshi values in Indian art, thereby founding the influential Bengal school of art, which led to the development of modern Indian painting. He was also a noted writer, particularly for children. Popularly known as 'Aban Thakur', his books Rajkahini, Budo Angla, Nalak, and Khirer Putul were landmarks in Bengali language children's literature and art.
2022-01-10 17:26:29
Alfred Schwarz
17.11.1951 in Saulgau
Alfred Schwarz
ein deutscher Kunstmaler. Er wurde vor allem bekannt und geschätzt als Porträtist der wilhelminischen Gesellschaft.
2021-12-14 09:18:44
Anna Simons
02.04.1951 in Prien am Chiemsee
Anna Simons
eine deutsche Kalligraphin und Typographin. Sie inspirierte Emil Rudolf Weiß und Peter Behrens, dem sie bei der Reichstagsinschrift Dem Deutschen Volke assistierte.
2021-12-14 19:36:40
Arthur Szyk
13.09.1951 in New Canaan, Connecticut
Arthur Szyk
ein US-amerikanisch-polnischer Künstler. Er gilt als einer der bedeutendsten Zeichner politischer Illustrationen und Karikaturen des 20. Jahrhunderts.
2021-12-16 17:42:47
Camilla Zach-Dorn
1951
Camilla Zach-Dorn
eine Porträt- und Tiermalerin, schuf aber auch zahlreiche Genrebilder. Ihr Werk ist vom Naturalismus beeinflusst. Ihre Tierbilder dienten zum Teil als Vorlage für Postkarten und erreichten dadurch einen großen Bekanntheitsgrad. Besonders ein Hundebildnis (die sogenannten Königspitzer) das 1911 zum Hochzeitsjubiläum des Königspaares als Postkarte erschien, wurde gerühmt.
2021-12-14 09:20:03
Edgar Rubin
03.05.1951 in Holte/Rudersdal Kommune
Edgar Rubin
ein dänischer Psychologe und Phänomenologe, der durch seine Untersuchungen zur Figur-Grund-Wahrnehmung bekannt wurde. Nach ihm ist der „Rubinsche Becher“ bzw. die „Rubinsche Vase“ benannt. In Deutschland wurden die Arbeiten Rubins vor allem von der Gestalttheorie adaptiert.
2021-12-27 22:10:38
Fritz Halberg-Krauss
01.09.1951 in Prien am Chiemsee
Fritz Halberg-Krauss
ein deutscher Landschaftsmaler. Schüler von Josef Wenglein und August Fink. War ab 1885 in München ansässig. Stellte ab 1908 regelmäßig im Münchner Glaspalast aus. Da er während des Krieges im Stile der Schule von Barbizon malte, durfte er seine Kunst weiter ausführen. Er erhielt in dieser Zeit, im Gegensatz zu den „Expressionisten“, weiter Aufträge. Seine Arbeiten zeigte er anlässlich der bedeutenden Kunstausstellungen der Zeit. Insbesondere sein ab ca. 1940 entstandenes Spätwerk wird heute sehr geschätzt und ist mit seinen leuchtenden Farben und dem sicheren Pinselstrich, der vor allem die skizzenhaften Bilder der 1940er Jahre prägt, ein charakteristisches Beispiel der zeitgenössischen Freilichtmalerei. Halberg-Krauss gilt als der letzte Repräsentant der alten „Münchner Schule“. 1996 konnte die Marktgemeinde Prien 128 Arbeiten aus dem Nachlass der Enkelin des Künstlers übernehmen.
2021-12-17 14:15:50
Henri Gustave Jossot
7.4.1951 in Sidi Bou Said, Tunisia
Henri Gustave Jossot
ein französischer Maler und Bildhauer, Schriftsteller und Denker. Gustave-Henri Jossot, der 1925 zum Islam konvertiert ist, zählt zu den radikalsten Künstlern der Zeit, sowohl in künstlerischer als auch in politischer Hinsicht. Er kreuzte den Cloisonismus der Nabis mit dem politischen Cartooning der Zeit und kreierte damit eine Kunst, die den Kubismus auf der Simpsons -Spur überholt hat.
2021-12-27 21:14:32
Ida Beer-Walbrunn
22.10.1951 in München
Ida Beer-Walbrunn
eine deutsche Malerin. Zeichenklasse von Ludwig Schmid-Reutte an der Münchner Künstlerinnenschule. Bei Wilhelm Trübner, der am Städelschen Kunstinistut und in seinem privaten Schüleratelier in Frankfurt am Main lehrte, erhielt sie ihre weitere Ausbildung und spezialisierte sich hierbei auf impressionistische Landschaften mit pastosem Farbauftrag.
2021-12-27 22:19:38
Joseph Christian Leyendecker
25.07.1951 in New York
Joseph Christian Leyendecker
ein US-amerikanischer Zeichner und Illustrator. Noch bevor er nach Europa abreiste gewann Leyendecker vor Maxfield Parrish einen vom Century Magazine ausgeschriebenen Wettbewerb für Titelbilder, der auch für seine nationale Bekanntheit sorgte. Nach seiner Rückkehr 1898 begann Leyendecker, die Titelbilder der Saturday Evening Post zu malen. Er schuf so unter anderem die so genannten „Saturday Evening Post babies“ und den „Arrow collar man“ und arbeitete in der Folgezeit unter anderem für die Zeitschriften American Weekly, Collier’s, das Popular Magazine und Century Illustrated.
2021-12-18 05:00:02
Kitawaki Noboru
18.12.1951 in Kioto
Kitawaki Noboru
ein japanischer Maler. Er war 1933 mit Fukuzawa Ichirō und vielen anderen an der Gründung des „Instituts für unabhängige Kunst, Kyōto“ (独立美術京都研究所) beteiligt.
2021-12-14 09:24:33
Mário Eloy
05.09.1951 in Lissabon
Mário Eloy
ein portugiesischer Maler der Moderne. Sein Werk gehört ebenso zum Kubismus wie zum Expressionismus, trägt aber vor allem seine persönliche Handschrift. Das Soziale hat in seinem Werk immer eine große Bedeutung gehabt.
2021-12-14 09:25:29
Nelly Bodenheim
07.01.1951 in Amsterdam
Nelly Bodenheim
eine niederländische Malerin, Zeichnerin, Lithografin, Mitglied der Amsterdamse Joffers und bekannt als Illustratorin für Kinderbücher.
2021-12-17 14:29:02
Pamela Colman Smith
18.09.1951 in Bude, Cornwall
Pamela Colman Smith
eine US-amerikanisch-britische Künstlerin und Autorin. Ihre Illustrationen des Waite-Smith-Tarot-Decks, das sie mit Arthur Edward Waite entwickelte, wurden weltbekannt.
2021-12-14 09:26:46
Raffael Schuster-Woldan
13.12.1951 in Garmisch-Partenkirchen
Raffael Schuster-Woldan
ein deutscher Maler und Professor für Komposition an der Preußischen Akademie der Künste in Berlin und wurde unter dem Künstlernamen Woldan bekannt. Schuster-Woldan gilt als ein Vertreter der Münchener Secession. Zu seinem künstlerischen Hauptwerk zählt das Deckengemälde im Bundesratssaal im Reichstagsgebäude in Berlin sowie zahlreiche zeitgenössische Porträt- und Landschaftsgemälde.
2021-12-27 23:28:44
Tyra Kleen
17.09.1951 in Lidingö
Tyra Kleen
eine schwedische Künstlerin und Schriftstellerin. Von 1919 bis 1921 war sie auf Java und Bali, wo sie anthropologische Arbeiten durch Studien und Illustrationen von balinesischen Tempeltänzen Legong, Tjalong Arong und Djoged durchgeführte, selber dort eine Tanzausbildung machte, so wie die Mudras der Priester studierte. Kleen fertigte hauptsächlich Zeichnungen, Radierungen und Lithografien an. Ihre Werke wurden in Berlin, Wien, Mailand, Rom, Paris, London und Sankt Petersburg ausgestellt. Bei der Ausstellung Två vittberesta damer in Liljevalchs Konsthall im Jahr 1922 stellte sie Kunstwerke und Artefakte aus Java und Bali aus. Bei ihrem Tod vermachte Kleen ihre Villa auf Lidingö und ihre gesamten Kunstwerke dem Riddarhuset in Stockholm, unter der Voraussetzung, dass ihr Vermächtnis erst 50 Jahre nach ihrem Tod geöffnet wird.
2021-12-14 09:27:55
Viktor Tischler
25.2.1951 in Beaulieu-sur-mer
Viktor Tischler
ein österreichischer Maler und Grafiker. In Tischlers Stilentwicklung erkennt man zwar wechselnde Einflüsse und künstlerische Auseinandersetzungen mit Cezanne, Boeckl, Kokoschka und anderen, er entwickelte jedoch (in verschiedenen Genres arbeitend) seinen eigenen Stil. In der Frühzeit entstanden vor allem Porträts (unter anderem Max Oppenheimers), Genrebilder und Stilleben, in der Spätzeit überwiegend Landschaften (beispielsweise südfranzösische Strände sowie Schlösser und Parks).
2022-01-03 15:48:35
Vittorio Petrella Da Bologna
01.12.1951 in Luserna San Giovanni
Vittorio Petrella Da Bologna
ein italienischer Maler, Zeichner und Illustrator der Moderne. Er gilt als Vertreter des Futurismus, beherrschte und arbeitete jedoch auch mit anderen Malstilen. Seine Motive reichten von (italienischen) Landschaften über Blumen zu Personen und phantastischen Motiven. In den 1920er Jahren gehörte er zur Künstlergruppe Caffè Fiorio um Giovanni Grande in Turin.
2021-12-14 09:28:14
Walter Tiemann
12.09.1951
Walter Tiemann
ein deutscher Buchkünstler, Schriftgestalter, Typograf, Grafiker und Illustrator.
2021-12-14 09:28:36
Wilhelm Schmidthild
30.01.1951
Wilhelm Schmidthild
ein deutscher Maler, Grafiker, Illustrator und Kunstprofessor. Im Betätigungsfeld zwischen sachlicher Dokumentation (als Illustrator für wissenschaftliche Werke der Zoologie und Botanik) und freier Kunst sah er sich einem präzisen Realismus verpflichtet.
2021-12-27 23:04:45
Wols
01.09.1951 in Paris
Wols
ein deutscher Maler, Zeichner, Grafiker und Fotograf. Er gilt als wichtiger Wegbereiter des Tachismus und Ahnherr des Informel. Wols künstlerisches Werk entstand ausschließlich in Frankreich, wohin er 1932 ausgewandert war. Vom Surrealismus und den Bauhausmeistern inspiriert und ohne professionelle Ausbildung, schuf er, nach einer kurzen Phase als Fotograf, zunächst surrealistische und später informelle Zeichnungen und Gemälde. Insbesondere die in Öl gemalten Werke seiner späteren Phase beeinflussten französische und deutsche Maler des Informel. Jean-Paul Sartre und andere französische Schriftsteller schätzten ihn als Buchillustrator.


saved
error
removed